Der Verlust des Jakobus-Evangeliums

1. Jugend Jesus
1.1 Vorrede über seine Jugend

1.1.4 Der Verlust des Jakobus-Evangeliums

Der jüngste Sohn Josephs hielt die Jugend Jesus umfassend in der Schrift fest. Dazu erfaßte er auch die Bibliografie Marias ab Ihrer Geburt, auch die Josephs. Diese, sehr umfangreiche Schrift, ging später als das Evangelium des Jakobi in die Menschheitsgeschichte ein.

Nachdem diese Schrift dann jedoch immer wieder verändert wurde, konnte Gott es nicht länger zulassen, dass diese Aufzeichnungen Teil der heiligen Schrift sein sollte und nahm sie gänzlich und spurlos aus der Welt.

Erst in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts wurde das Jakobus-Evangelium aufgrund des göttlichen Willens mit Hilfe des Schreibers Gottes, Jakob Lorber, wieder in die Welt gegeben, jedoch ohne die Vorgeschichten Marias und Josephs.

Alles das, was hier aus der Jugend Jesus zu erfahren ist, kann auch, nicht ganz so ausführlich, im entsprechenden Werk Lorbers nachgelesen werden.

Worte Jesus: JJ, V
Foto: pixabay, cross-2981216


Eine Seite zurück
Zum Inhaltsverzeichnis
Vorwärts blättern